* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Pitchi
     www.rot-ist-besser.de






News - Montag , den 29. Januar 2007

Nach neun Tagen des Nichtschreibens melde ich mich wieder zu Stelle. Zu meiner Entschuldigung kann ich sagen, dass ich die letzten vier Tage in Frankreich war. Ich war in Yerre bzw. Brunoy, dass ist ein Vorort von Paris.Es war eine richtig schöne Zeit dort. Außerdem habe ich den Entschluss gefasst, nach meinem Abitur nach Frankreich zu ziehen und dort die Revolution anzutreiben. Mir scheint, dass das revolutionäre Potenzial in Frankreich deutlich höher ist als in Deutschland. Auch habe ich eine kleine hübsche Sozialistin in Frankreich kennengelernt. Hab mich schön mit ihr unterhalten und wir haben zusammen Brunoy mit antifaschistisch Aufklebern voll geklebt. Ich kann jedem nur empfehlen, der Frankreich und den Internationalismus erleben will, der sollte in eine Gastfamilie gehen. Dieses Gefühl ein europäischer Bürger zu sein und mit anderen europäischen Bürgern eine Idee zu verfolgen, nämlich die des Sozialismus, dieses Gefühl des Internationalismus ist unglaublich schön.
Desweiteren möchte ich den Bürgern von Friedrichshain-Kreuzberg für ihr Votum für die Dutschke-Straße danken. Durch ihr demokratisches Engagement gibt es nun eine Rudi-Dutschke-Straße in Kreuzberg. Jetzt müssen wir nur noch die Entscheidung des Gerichts abwarten, dass sich mit der Klage des Springer-Verlags gegen die Rudi-Dutschke-Straße befasst. Falls diese, und das hoffen wir alle, abgelehnt wird, so werde ich bald ein Foto davon machen und es hier reinstellen.
Am letzten Dienstag startete das ZDF nach 26 Jahren Pause, wieder eine eigene Kaberettsendung. "Die Anstalt" mit Urban Priol und Georg Schramm. Sie war sehr gut und ein wenig Links angehaucht, wie die Kaberettisten nun mal so sind. Nun jedenfalls hab ich dort einen Spruch gehört, den ich wohl in meinem Leben nie wieder vergessen werden, weil er sie gut war. Die Szene ging so: "Ein Soldat (Georg Schramm) fragt einen anderen, gerade zufällig vorbeilaufenden Kabertisten, ob er es provokant findet, dass er einen Button mit dem Zitat von Kurt Tucholsky: "Soldaten sind Mörder" trägt. Daraufhin antwortet der Kaberettist: "Warum denn? Würden Sie es provokant finden, wenn ich einen Button tragen würde mit der Aufschrift: "Metzger sind Fleischer?"! Also ich finde diesen Satz total genial. Soldaten sind nunmal Mörder und sie werden dazu ausgebildet um Menschen zu töten. Und mir kann niemand sagen, dass Soldaten nur ihre Pflicht tun und das die Bundeswehr in der Welt "Frieden" schafft. Wenn im zweiten Weltkrieg die Soldaten ihre Pflicht nicht erfüllt hätten, dann hätten wir uns viel Leid auf dieser Welt ersparen können. Und was heißt Pflicht? Muss es die Pflicht eines Menschen sein, andere Menschen umzubringen? Ich glaube nicht. Wir sind in einer so entwickelten Gesellschaft, indem jeder Bürger dieser Gesellschaft weiß, dass wenn er tötet, er sich gegen die Zivilisation wendet. Aber vielleicht weiß er es doch nicht. Um Erich Kästner zu zitieren: "Wenn ein Soldat anfängt zu denken, so ist er kein Soldat mehr!".
Ich möchte außerdem noch alle Besucher meiner Seite darauf aufmerksam machen, dass die Genossen der DKP am 22.-24. Juni 2007 in Dortmund im Revierpark Wischlingen ihr Presse - und Volksfest feiern. Ich werde dabei sein und mit den Genossen feiern. Ich würde mich freuen wenn ihr auch dabei seien würdet.
3.2.07 13:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung